Volunatic

Hach, Musik….
Quell an Emotionen, verständnisvoller Partner in allen Lebenslagen.
Kurzform: Als Kind mit Kochtöpfen und Kochlöffel das Haus meiner Eltern gerockt, leider kein Bock auf Musikschule, als ich älter wurde.

Schade eigentlich, sonst hätte ich vermutlich ein Instrument gelernt und eine große Agentur würde diese Webseite pflegen, wärend ich mit 20.000 Fans, ganze Stadien abreißen würde.
Oder wäre längst tot… Drogen und so.

Wie auch immer, meine Liebe zur Musik habe ich nie verloren.

Mit 14 (ca.) machte ich dann erste Erfahrungen mit den Plattentellern. HipHop und Rap, Baby.
Also nicht der Rap von heute. Ohne „Ich mache liebe mit deiner Mutter und danach nimmst du mein Gemächt in den Mund“.

Dank dem Zeitalter der Computer, habe ich diese Liebe nun auffrischen können, indem ich wieder aus vielen Liedern ein langes mache.
HipHop allerdings nicht mehr, sondern House, Bigroom, Techno und vor allem Trance Trance.
DAS HÖRST DU DIR DEN GANZEN TAG AN? – Nein, ich esse auch nicht jeden Tag Gyros, obwohl ich es gerne mag.
Ich höre unzählige Musikrichtungen, von Pop, über Klassik bis Punk, aber oftmals eben auch die oben genannten.

Hier kannst du dir diese Sachen anhören.

Ach so, warum Volunatic?
Vor einigen Jahren, brauchte ich mal einen DJ-Namen. DJ Mika klang mir zu provinziell und DERSUPERDUPERMEGADJ zu hochtrabend. Da wurde es dann Volunatic (Mischung zwischen meinem meist genutzten Namen im Netz „mikaVolucer“ und Lunatic.

Wie auch immer…

(Die folgende Liste enthält meine letzten 5 Uploads und wird automatisch via RSS-Feed aktualisiert. Zu meinem Youtubekanal geht es hier.
Dir liegt Mixcloud mehr? – Sehr gerne.)